Der Paritätische in Mecklenburg-Vorpommern startet Projekt zur Prävention gegen Rechtsextremismus
Der Paritätische in Mecklenburg-Vorpommern macht sich und seine Mitglieder fitt gegen Rechtsextremismus und für die Stärkung von Demokratie in Verbänden und Vereinen.
NDC unterstützt den Paritätischen Mecklenburg-Vorpommern bei der Ausbildung von verbandsinternen MultiplikatorInnen zur Prävention von Rechtsextremismus in Verbänden und Vereinen.

Zwischen September 2013 und Frühjahr 2015 werden haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Mitgliedsorganisationen des Paritätischen in Mecklenburg-Vorpommern zu MultiplikatorInnen der Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus ausgebildet. Das NDC unterstützt den Verband und ist gemeinsam mit der Referentin Anne-Rose Wergin (Schabernack e.V.) für die Ausbildung der MultiplikatorInnen zuständig. Am 12. September fand in Güstrow (Landkreis Rostock) der Auftakt zur Ausbildung statt. Im Folgenden dokumentieren wir eine Pressemitteilung vom 16. September 2013.

PRESSEMITTEILUNG

PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband startet Projekt zur Prävention von Rechtsextremismus in Vereinen und Verbänden in Mecklenburg-Vorpommern


Schwerin. 16. September 2013. Im Engagement gegen Rechtsextremismus beteiligt sich der Paritätische Mecklenburg Vorpommern am bundesweiten Programm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern.

Im Rahmen dieses Projektes werden haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Mitgliedsorganisationen zu BeraterInnen und MultiplikatorInnen ausgebildet und dabei unterstützt, ihr Wissen über den Umgang mit Rechtsextremismus in die sozialen Organisationen hineinzutragen. „Für den Paritätische Mecklenburg-Vorpommern und seinen 200 Mitgliedsorganisationen steht im Fokus, wie sich die Einflussnahme durch Rechtsextremismus unterbinden und verhindern lässt“, so Friedrich Wilhelm Bluschke, Vorsitzender des Verbandes auf der Auftaktveranstaltung in Güstrow. Mit dem Projekt werden konkrete Handlungskompetenzen im Umgang mit Rechtsextremismus vermittelt, um den demokratischen Umgang in der Vereins- und Verbandsarbeit zu sichern und weiter zu stärken.

Auf der Auftaktveranstaltung wurden die TeilnehmerInnen in die Ideologie und die aktuelle Entwicklung des Rechtsextremismus in Mecklenburg-Vorpommern eingeführt. Michael Flenker vom Verfassungsschutz erläuterte die aktuelle Lage und Entwicklungen in der rechtsextremen Szene und deren Subkulturen. Benjamin Winkler vom Netzwerk Demokratie und Courage berichtete über die erfolgreiche Arbeit von MultiplikatorInnen und BeraterInnen beim Ausbau demokratischer Strukturen in Vereinen und Verbänden und motivierte die Teilnehmer für die anstehende BeraterInnenausbildung im Projekt.

Im weiteren Projektverlauf werden präventive Handlungsmöglichkeiten, Beratungskonzepte und Konfliktmanagement vermittelt. Weiterhin gibt es Fortbildungen zu vereinsrechtlichen Fragen im Umgang mit rechtsextremen Mitgliedern sowie ein Handlungs- und Argumentationstraining zum sicheren Auftreten gegen Rechts. Im Anschluss an die Ausbildung wird die Vernetzung mit den bestehenden Akteuren des Landesberatungsnetzwerkes in Mecklenburg-Vorpommern angestrebt, um so eine nachhaltige BeraterInnentätigkeit für die Mitgliedsorganisationen des Paritätischen zu gewährleisten.

Ansprechpartnerin:
Christina Hömke, Geschäftsführerin
Wismarsche Str. 298, 19055 Schwerin
Tel: 0385. 59221-0, Fax: 0385. 59221-22
Mobil: 0171. 77 15 650
E-Mail: christina.hoemke@paritaet-mv.de, Internet: www.paritaet-mv.de


Ansprechpartner
für das Projekt sind:

Paritätischer Wohlfahrtsverband Mecklenburg-Vorpommern
Herr Nico Rausch
nico.rausch@paritaet-mv.de
Tel.: 0395 368 43 82

Netzwerk für Demokratie und Courage
Herr Benjamin Winkler
benjamin.winkler@netzwerk-courage.de
Tel.: 0351/4810062

    Demokratie-Scan
Zahlen beziehen sich auf alle online-evaluierten Veranstaltungen.
Teamschulungen und Veranstaltungen

Termine NDC 2019

Teamschulungen für die Projekttage A,B,C

17.02. - 22.02. Mecklenburg-Vorpommern
23.02. - 01.03. Rheinland-Pfalz/Saarland
01.03. - 06.03. Sachsen
11.03. - 16.03. Thüringen
18.03. - 24.03. Baden-Württemberg
24.03. - 30.03. Hessen 
01.04. - 06.04. Nordrhein-Westfalen
01.04. - 06.04. Berlin-Brandenburg
12.05. - 17.05. Sachsen
20.09. - 25.09. Sachsen
22.09. - 27.09. Schleswig-Holstein
28.09. - 04.10. Hessen
29.09. - 04.10. Mecklenburg-Vorpommern
07.10. - 13.10. Rheinland-Pfalz/Saarland
07.10. - 13.10. Baden-Württemberg 
07.10. - 13.10. Thüringen
21.10. - 26.10. Nordrhein-Westfalen
04.11. - 09.11. Sachsen-Anhalt


Teamschulungen für weitere Projekttage

14.02. - 17.02. TS-S in Thüringen
07.03. - 10.03. TS-Module in Sachsen
11.03. - 15.03. TS-VWZ in Meckl.-Vorp.
25.04. - 28.04. TS-T in Rheinland-Pfalz
02.05. - 05.05. TS-E in Sachsen
22.05. - 26.05. TS-VWZ in Thüringen
30.05. - 02.06. TS-S in Nordrhein-Westfalen
13.06. - 16.06. TS-D in Sachsen-Anhalt
17.06. - 20.06. TS-T in Sachsen
05.07. - 07.07. TS-GR im Saarland
03.10. - 06.10. TS-S in Berlin-Brandenburg
24.10. - 27.10. TS-S in Sachsen
31.10. - 03.11. TS-T in Meckl.-Vorp.
15.11. - 17.11. TS-I in Rheinland-Pfalz


NDC-Länderkonferenzen (LK)

11.02. - 13.02. LK I in Erfurt
17.06. - 19.06. LK II in Germershausen
28.10. - 30.10. LK III in Erfurt


Trainer_innenarbeitskreise (TAK & ATAK)

22.02. - 24.02. TAK in Kassel
06.09. - 08.09. TAK in Hamburg
29.11. - 01.12. ATAK in Rostock


Berater_innenarbeitskreise (BAK)

30.03.              BAK in Erfurt


Konzeptüberarbeitung Projekttage (KÜ)

27.02. - 03.03. KÜ-D in Sachsen-Anhalt
04.03. - 09.03. KÜ-T in Thüringen
28.07. - 03.08. KÜ-ABC in Thüringen
10.09. - 14.09. KÜ-E in Sachsen


Z:T-Fortbildungen

15.01. - 16.01. Projektmanagement in Erfurt
12.03. - 13.03. Freiwilligenm. in Frankfurt/Main
09.04. - 11.04. Umgang mit Konfl. in Leipzig
13.05. - 15.05. Beratung in Neudietendorf
17.06. - 19.06. Moderation in Erfurt
26.08. - 28.08. Veränderungspr. in Erfurt
10.09. - 11.09. Verankerung in Frankfurt/Main
19.11. - 20.11. Einb. Führungskr. in Neud.


Sonstige

25.05. - 26.05. Freies Argutraining, Bochum



Hier gibt's mehr Informationen»

  Banner ITZ NDC Facebook