Pressemitteilung: Zwischenbilanz des NDC Thüringen - bereits 120 erfolgreiche Projekttage in 2014 an Thüringer Schulen
4. Juli 2014
Pressemitteilung, 4. Juli 2014

Zwischenbilanz des Netzwerk für Demokratie und Courage - bereits 120 erfolgreiche Projekttage in 2014 an Thüringer Schulen. Junge Menschen klären auf gegen Diskriminierung, Neonazis und Rassismus.

Erfurt/Dresden. Was tun, wenn Vorurteile geäußert werden, wenn Menschen ausgegrenzt werden oder wenn die NPD einen Infostand vor der Schule aufbaut? Diese und andere Fragen stellten sich viele Schülerinnen und Schüler sowie Lehrende gemeinsam mit den ehrenamtlichen Teamenden des Netzwerks für Demokratie und Courage e.V. (NDC) im 1. Halbjahr 2014.

Dazu der Geschäftsführer des NDC e.V., Andreas Stäbe:

„Wir wollen mit unserer Arbeit Mut machen, damit sich mehr Menschen trauen, aktiv gegen Diskriminierung und Ausgrenzung vorzugehen. Dabei sprechen wir mit jungen Menschen über Vorurteile, Ängste und Themen, die ihnen im Alltag begegnen.“

Das NDC bildet bundesweit Ehrenamtliche als Teamende aus und führt an Schulen und Bildungseinrichtungen Projekttage und Seminare durch. Die Themen hierbei sind: Vorurteile, Diskriminierung, und Homophobie sowie Zivilcourage und Unterstützung von Betroffenen von Diskriminierung. Unter dem Motto „Jugend für Jugend“ gehen junge Ehrenamtliche an die Schulen, die zuvor durch das NDC qualifiziert und ausgebildet wurden. Sie diskutieren mit den Teilnehmenden, klären auf und ermutigen zu mehr Courage im Alltag gegen Diskriminierung und Ausgrenzung von Menschen.

In Thüringen wurden bis zum 30. Juni bereits mehr als 120 Projekttage mit über 2000 Schülerinnen und Schülern sowie Jugendlichen umgesetzt. Für das NDC waren im ersten Halbjahr rund 50 Ehrenamtliche aktiv. Diese sind zumeist Studierende oder Auszubildende.

Doreen Breuer, Koordinatorin des NDC Thüringen, freut sich über das Engagement der jungen Menschen:

„Das NDC leistet in Thüringen seit über zwölf Jahren Aufklärung und politische Bildungsarbeit. Wir unterstützen damit aktiv Schulen, Bildungseinrichtungen und Gruppen in ihrer Auseinandersetzung mit Diskriminierung, menschenverachtenden Denken und Neonazismus. Unsere Arbeit stützt sich auf das mutige und ehrenamtliche Engagement vieler junger Thüringerinnen und Thüringer, die vom NDC ausgebildet und begleitet werden und sich auch über das NDC hinaus im gesellschaftlichen Raum als Multiplikatoren engagieren.“

Das NDC führt in Thüringen nicht nur Projekttage durch. Es werden auch Weiterbildungen für Lehrende, Seminare für Lehramtsanwärterinnen und -anwärter sowie Workshops für verschiedene Gruppen angeboten. Unterstützt wird das NDC in Thüringen durch ein breites Netz an Partnern wie beispielsweise Arbeit und Leben Thüringen e.V., der DGB-Jugend, dem Landesjugendwerk der AWO, der Linksjugend Solid, den Jusos, der Naturfreundejugend und der Friedrich Ebert Stiftung.

Das Engagement des NDC an den Schulen und Bildungseinrichtungen trifft auf eine große Zustimmung bei den Teilnehmenden und Lehrenden. Die ständige Evaluation des Engagements des NDC ergab, dass 84 Prozent der Teilnehmenden mit dem jeweiligen Projekttag zufrieden bzw. sehr zufrieden waren. Ebenso beurteilen 75 Prozent aller befragten Lehrenden die Arbeit des NDC positiv bzw. sehr positiv. Weitere Ergebnisse der Evaluation finden Sie hier.

Das NDC wird in Thüringen aus Mitteln des Europäisch Sozialfonds und der Landesregierung gefördert.

Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen (DOC, 87KB).


Kontakt- und Ansprechperson:

Frau Doreen Breuer
Netzwerk für Demokratie und Courage Thüringen
c/o Arbeit und Leben
Auenstraße 54
99089 Erfurt
Tel. 0361/5657321
E-Mail: thueringen@netzwerk-courage.de
www.netzwerk-courage.de/thueringen


Zahlen beziehen sich auf alle online-evaluierten Veranstaltungen in Thüringen.
Aktuelle Termine 2019

Teamschulungen

14.02. - 17.02. TS-S
11.03. - 16.03. TS-ABC
22.05. - 26.05. TS-VWZ
07.10. - 13.10. TS-ABC
15.11. - 17.11. TS-F

Konzeptüberarbeitungen

04.03. - 09.03. KÜ-T
28.07. - 03.08. KÜ-ABC (bundesweit)


Aktuelle Informationen erhalten Sie hier.

NDC Facebook