Projekttag F: "Ich bin ja kein Nazi, aber..." - Basiswissen zu Alltagsdiskriminierung, reaktionär-autoritären Strömungen und Neonazismus
Projekttag F
"Ich bin ja kein Nazi, aber..." - Basiswissen zu Alltagsdiskriminierung, reaktionär-autoritären Strömungen und Neonazismus

Zielgruppen

Angehende und praktizierende Lehrer_innen, Sozialarbeiter_innen, Pädagog_innen und  (politische) Multiplikator_innen  

Ziele des Moduls:

- Die Teilnehmenden haben ihre Perspektive auf die Wirkungsweisen und Folgen von Diskriminierung erweitert.
- Die Teilnehmenden kennen Grundlagen reaktionär-autoritärer und neonazistischer Ideologien, Organisierungen und Aktionsformen sowie deren Gemeinsamkeiten und Schnittmengen.
- Die Teilnehmenden verstehen Zusammenhänge von Alltagsdiskriminierung, reaktionär-autoritären Strömungen und Neonazismus im gesamtgesellschaftlichen Kontext.
- Die Teilnehmenden erkennen die Gefahren, die von reaktionär-autoritären Strömungen und Neonazismus für eine offene Gesellschaft ausgehen.
- Die Teilnehmenden erkennen ihr Verantwortung gegen Diskriminierung einzutreten und sind ermutigt in ihrem Alltag gegen Diskriminierung, reaktionär-autoritäre Strömungen und Neonazismus aktiv zu werden.
- Die Teilnehmenden sind befähigt in Diskriminierungssituationen selbst einzugreifen oder sich Unterstützung zu suchen.


Inhalt des Moduls

Unsere Projekttage für Schüler_innen und Jugendgruppen entfalten eine nachhaltige Wirkung besonders dann, wenn auch Lehrer_innen und Sozialpädagog_innen klar auf menschenverachtende und diskriminierende Äußerungen reagieren. Um diese Zielgruppe sowie weitere Multiplikator_innen für ihre Verantwortung zu sensibilisieren und in ihrer Kompetenz zu diesem Thema inhaltlich und methodisch zu stärken, hat das NDC Fortbildungsangebote entwickelt.

Zu Beginn der Fortbildung richten wir den Blick auf die Verbreitung diskriminierender Einstellungen und Handlungen innerhalb der Gesellschaft, auf deren Wirkungsweisen und auf Folgen für Betroffene. Besondere Aufmerksamkeit gilt dann der Perspektive von Überlebenden des NSU‐Terrors.
Anschließend blicken wir auf reaktionär-autoritäre Strömungen, Neonazismus sowie deren Zusammenhänge und Wechselwirkungen mit Alltagsdiskriminierung. Es folgt die konkrete Auseinandersetzung mit Organisationen, Aktionsformen und Wirkungsweisen von reaktionär-autoritären und neonazistischen Ideologien. Es soll sowohl eine Vermittlung von Wissen als auch ein Austausch über eigene Erfahrungen ermöglicht werden.

Anschließend werden Möglichkeiten und Grenzen des eigenen Handelns gegen Diskriminierung und Neonazismus ausgelotet. Um Lösungsansätze für konkrete Situationen zu entwickeln, bietet die Fortbildung zwei Instrumente zur Fallbearbeitung an. Zum Abschluss werden Tipps zum Handeln sowie weitere Fortbildungs‐ und Unterstützungsangebote vorgestellt.

Übersicht zum Programm und Inhalt

1. Thematischer Einstieg
2. Diskriminierung: Theorie, Verbreitung, Folgen
3. Was gerade passiert: reaktionär-autoritäre Strömungen und Neonazismus
4. Und jetzt aktiv: Handlungsinstrumente zur Fallbearbeitung
5. Abschluss und Auswertung

Rahmen des Moduls

- Umfang: 6 Schulstunden bzw. 4,5 Zeitstunden zzgl. Pausen
- Das Konzept ist ein Einstiegsangebot zum Thema
- Das Modul Argumentationstraining kann zur Vertiefung gebucht werden

Wo wird diese Fortbildung angeboten?

In folgenden Bundesländern wird der Projekttag F eigenständig angeboten: Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Thüringen. Richtet sich Ihre Buchungsanfrage an eines dieser Bundesländer, können Sie die Fortbildung hier online buchen.

Richtet sich Ihre Anfrage an alle übrigen Bundesländer, können Sie über unser zentrales Buchungsformular eine Anfrage stellen. Wir nehmen dann mit Ihnen Kontakt auf.  


Wenn Sie Fragen zu unseren Erwachsenen-Angeboten haben, wenden Sie sich bitte an:

Till Stromeyer
Tel. 0351/4810064
E-Mail: till.stromeyer(at)netzwerk-courage.de

Internet: www.netzwerk-courage.de/fassade



    Demokratie-Scan
Zahlen beziehen sich auf alle online-evaluierten Veranstaltungen.

Termine NDC 2020

Teamschulungen für die Projekttage A,B,C

15.02. - 21.02. Rheinland-Pfalz/Saarland
16.02. - 21.02. Mecklenburg-Vorpommern
09.03. - 15.03. Baden-Württemberg
16.03. - 21.03. Thüringen
19.03. - 24.03. Sachsen
23.03. - 28.03. Nordrhein-Westfalen
30.03. - 04.04. Berlin-Brandenburg
05.05. - 10.05. Sachsen
10.05. - 16.05. Hessen
02.08. - 07.08. Schleswig-Holstein
15.09. - 20.09. Sachsen-Anhalt
20.09. - 25.09. Mecklenburg-Vorpommern
21.09. - 26.09. Thüringen
05.10. - 10.10. Sachsen
17.10. - 23.10. Rheinland-Pfalz/Saarland
19.10. - 24.10. Nordrhein-Westfalen
26.10. - 01.11. Baden-Württemberg
02.11. - 08.11. Hessen


Teamschulungen für weitere Projekttage

18.02. - 21.02. TS-S Hessen
26.02. - 29.02. TS-Module Sachsen
27.02. - 01.03. TS-VWZ Thüringen
12.03. - 15.03. TS-T Sachsen
14.05. - 17.05. TS-T Thüringen
15.05. - 17.05. TS-F Sachsen

21.05. - 24.05. TS-S Nordrhein-Westfalen
26.06. - 28.06. TS-F Rheinland-Pfalz
17.09. - 20.09. TS-D Hessen
07.10. - 11.10. TS-VWZ Berlin/Brandenb.
21.10. - 24.10. TS-S Sachsen
04.11. - 08.11. TS-VWZ Meckl.-Vorpommern
18.11. - 22.11. TS ? Thüringen
10.12. - 13.12. TS-S Rheinland-Pf./Saarl.


Länderkonferenzen (LK)

04.02. - 06.02. LK I Erfurt
15.06. - 17.06. LK II Germershausen/HH
05.10. - 07.10. LK III Frankfurt


Trainer_innenarbeitskreise (TAK & ATAK)

07.02. - 09.02. TAK I Hannover
28.08. - 30.08./04.09. - 06.09. TAK II
25.11. - 29.11. ATAK


Berater_innenarbeitskreise (BAK)

14.03. BAK I Berlin
04.06. - 06.06. BAK II Erfurt


Konzeptüber-/-erarbeitung (KÜ/KE)

15.03. - 20.03. KÜ-VWZ Mecklenburg-Vorpommern
20.04. - 25.04. KÜ-GR Saarland
??.??.  - ??.??.  KE-Dx Sachsen-Anhalt
??.??.  - ??.??.  KÜ-S Thüringen


Hier gibt's mehr Informationen »

  Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur Banner ITZ NDC Facebook