Bildungsbaustein K
Wo Menschen sind, wird's spannend
Ein Bildungsbaustein zum Thema Konflikte und Konfliktlösungen (*)

Zielgruppe

für Auszubildende

Ziele des Bildungsbaustein-K

Die Teilnehmenden sind motiviert, sich mit eigenen Konflikten auseinander zu setzen und ihre Interessen darin konstruktiv zu vertreten.
Die Teilnehmenden können Wissen zur Analyse und Deeskalation von Konflikten auf einfache Beispiele in ihrem Alltag.
Die Teilnehmenden kennen verschiedenes Grundverhalten in Konfliktsituationen und können eigene Verhaltensweisen auf diese beziehen.
Die Teilnehmenden kennen Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten bei Konflikten sowie in Mobbing- und Diskriminierungssituationen.

Inhalte

Der inhaltliche Einstieg erfolgt durch ein gemeinsames Kennenlernen und dem Sammeln erster Assoziationen zum Thema Konflikte. Die Teilnehmenden haben an dieser Stelle als auch im Verlauf des Tages die Möglichkeit, sich intensiv darüber auszutauschen, was sie mit Konflikten verbinden und wie sie in ihrem Alltag mit Konflikten umgehen. Ein Beispielkonflikt, der im Laufe des Tages immer wieder thematisiert wird, unterstützt diesen Assoziationsprozess. Im Anschluss wird der Begriff Konflikt definiert und von Diskriminierung und Mobbing abgegrenzt. Ein Transfer in die Lebensrealität der Jugendlichen wird durch eine Zuordnung von Beispielen erreicht. 

Durch die Vorstellung und Anwendung von zwei Modellen (die Konflikt-Sonne und dem Eisberg) erhalten die Teilnehmenden eine Strukturierungsmöglichkeit für eigene Konflikte. Dabei wird deutlich, dass Konflikte Ursachen haben, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind und einer Analyse bedürfen. Die Teilnehmenden wenden die Modelle an einem persönlichen oder einem vorgegebenen lebensnahen Beispiel an. 

Anhand eines Schemas wird aufgezeigt, dass es verschiedene Grundverhaltensweisen in Konfliktsituationen gibt. Die Jugendlichen sollen an dieser Stelle motiviert werden, ihr eigenes Verhalten zu erkennen und den Handlungsspielraum in ihrem Alltag so zu nutzen, dass sie sowohl ihre eigenen Interessen vertreten, als auch auf die Bedürfnisse der anderen Beteiligten zu achten. Ein Filmausschnitt unterfüttert das Schema beispielhaft und die Teilnehmenden erhalten Zeit für eine Selbstreflexion. 

In der nun zweiten Hälfte des Tages werden deeskalierende Handlungsmöglichkeiten erarbeitet, um einen Konflikt abzumildern oder zu lösen. In einer Übung in Kleingruppen wird im Folgenden der Fokus auf eine klare Kommunikation gelegt. Einerseits soll die eigene Position klar und deeskalierend formuliert werden und andererseits ein Verständnis für andere Meinungen geschaffen werden. 

Es werden Unterstützungsmöglichkeiten vorgestellt, welche die Teilnehmenden bei der Bearbeitung ihrer Konflikte in Anspruch nehmen können. Die praktische Zusammenfassung der Inhalte erfolgt durch ein Rollenspiel, in denen die Teilnehmenden die Möglichkeit zur Lösung des Tageskonflikts präsentieren. Mit der Ausgabe eines Flyers "Konflikt 1x1" und einer Auswertung endet der Tag. 

Stundenverlauf

1. Stunde: Kennenlernen
2. Stunde: Was ist ein Konflikt?
3. Stunde: Was steckt dahinter?
4. Stunde: Eigenes Verhalten und mit Konflikten umgehen
5. Stunde: Für sich und andere aktiv
6. Stunde: Auswertung

Wo wird dieser Projekttag angeboten?

Dieser Bildungsbaustein wird derzeit in Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen angeboten.

Bildungsbaustein online buchen!


(*) Dieses Angebot sollte als Ergänzungs- bzw. Aufbautag angesehen werden. Sinnvoll ist es, ihn nach absolvierten Projekttagen A oder B zu buchen, um auf Grundlagen zurückgreifen zu können. Dabei sollte die Zeitspanne zwischen den Angeboten nicht mehr als ein halbes Jahr betragen. Haben Sie Interesse an diesem Angebot, beraten Sie die zuständigen Landesnetzstellen auch gerne persönlich.

Zahlen beziehen auf alle online-evaluierten Veranstaltungen.
Teamschulungen und Veranstaltungen

Termine NDC 2016 - 2. Halbjahr

Teamschulungen für die Projekttage A,B,C


04.09. - 09.09. Sachsen-Anhalt
05.09. - 11.09. Hessen
19.09. - 24.09. Sachsen (barrierefrei)
19.09. - 24.09. Thüringen
19.09. - 25.09. Baden-Württemberg
02.10. - 07.10. Mecklenburg-Vorpommern
10.10. - 15.10. NRW
16.10. - 22.10. Rheinland-Pfalz/Saarland
28.11. - 03.12. Baden-Württemberg

Teamschulungen für weitere Projekttage


15.09. - 18.09. TS-S in Rheinland-Pfalz
21.09. - 25.09. TS-Reclaim in M-V
07.10. - 09.10. TS-I im Saarland
27.10. - 31.10. TS Reclaim in Thüringen
28.10. - 31.10. TS-S in M-V
10.11. - 13.11. TS-E in Sachsen
17.11. - 20.11. TS-S in Hessen
09.12. - 11.12. TS-F in Hessen

BTT - Bundesteamtreffen

25.08. - 28.08. in Sachsen

NDC-Länderkonferenzen (LK)


15.02. - 17.02. LK I in Dresden
20.06. - 22.06. LK II in Magdeburg
17.10. - 19.10. LK III in Frankfurt

TrainerInnenarbeitskreise (TAK & ArguTAK)


19.02. - 21.02. TAK I in Dresden
02.09. - 04.09. TAK II in Mannheim
25.11. - 27.11. ATAK

BeraterInnenarbeitskreise (BAK)

16.04. in Berlin
12.11. in Magdeburg

Konzeptüberarbeitung Projekttage

04.09. - 10.09. KÜ E in Sachsen

Weitere bundesweite Termine

10.01. - 16.01. Modul 1 ArgumentationstrainerInnenausbildung
22.02. - 27.02. Modul 2 ArgumentationstrainerInnenausbildung
13.03. - 19.03. Modul 3 TrainerInnenausbildung
09.04. - 15.04. Modul 3 ArgumentationstrainerInnenausbildung
22.05. - 28.05. Modul 4 TrainerInnenausbildung
17.07. - 22.07. Modul 1 BeraterInnenausbildung
18.09. - 23.09. Modul 2 BeraterInnenausbildung
06.11. - 12.11. Modul 3 BeraterInnenausbildung

Hier gibt's mehr Informationen»

  Banner ITZ NDC Facebook